23 : 28

20 : 40

37 : 14

2011

Das Jahr 2011 begann für die Titans wie in jedem Jahr mit dem Auftritt der Cheerleader bei der Jahresfeier des TSV Roßfeld. Mit 13 Mädchen konnten sie das Publikum wie gewohnt beeindrucken.

Die 2. Auflage des Fasching-Marathons über 2 Abende war mit 2x ausverkauftem Haus und toller Stimmung wieder ein voller Erfolg.

 


Die Oberliga Saison der Herren unter Headcoach Tom Nittel begann eher schleppend. Nachdem sie sich in der Hinrunde noch mit diversen Niederlagen abfinden mussten, starteten die „Men in Black“ in der Rückrunde eine beeindruckende Aufholjagt und konnten die Saison am Ende mit einem wohl verdienten 4. Tabellenplatz abschließen. 


 

 

 

 

 

 

 

Die erste Saison der Crailsheim Hurricanes unter Headcoach Tom Nittel wurde eher holprig erwartet. Nach dem Umzug von Nürnberg nach Crailsheim, Trainerwechsel, neuen Spielsystemen und Spielzügen, wollten sich unsere Bundesliga Damen erst einmal in Crailsheim eingewöhnen. Die unglückliche Gruppeneinteilung, der Rekordmeister Berlin wurde in die Südgruppe eingeteilt, war hierbei auch nicht gerade hilfreich. Umso erfreulicher, dass die Hurricanes als Gruppenzweiter das Viertelfinale erreichte und dieses auch souverän gewinnen konnten. Nach der zu erwartenden Niederlage im Halbfinale gegen Berlin beendeten die Crailsheimer Football Damen ihre Saison mit einem 3. Platz in Deutschland.

 


 

 

Die A-Jugend unter Headcoach Mathias Wagner startete 2011 erstmals in der Jugendregionalliga. Schnell war allerdings zu erkennen, dass diese Liga nicht einfach werden wird. Mit einigen knappen Spielen konnte man leider trotzdem nur einen Sieg mit nach Hause nehmen und so landete das Team auf dem letzten Tabellenplatz.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2011 gelang den Titans im Jugendbereich, was nur 2 Bundesliga Vereinen in ganz Baden-Württemberg gelungen ist. Eine eigenständige A-, B- und C-Jugend im Spielbetrieb zu halten, ohne eine Spielgemeinschaft mit einem anderen Verein eingehen zu müssen. Somit sind wir noch immer einer der größten Vereine in Baden-Württemberg in Sachen Jugendarbeit und das mit einem Budget und Ressourcen, die mit einem Bundesliga Verein in keiner Weise vergleichbar sind. Zwar war die Saison der B-Jugend unter Headcoach Vincent Clarke eher durchschnittlich, doch konnte die neu geschaffene C-Jugend (ebenfalls unter Headcoach Vincent Clarke) bereits in ihrem ersten Jahr den Baden-Württembergischen Vizemeister Titel nach Crailsheim holen.

 


Die Junior Cheerleader unter Headcoach Kerstin Nittel starteten in diesem Jahr wieder voll durch. Es wurden neue Mitglieder im Team aufgenommen und nach einer gewissen „Probezeit“ konnte sich ein stabiles Team finden. Leider wurde dieses zu Beginn der Football Saison vom Verletzungspech ausgebremst und konnte somit die neue Halbzeitshow erstmals an der Kinderweihnachtsfeier komplett präsentieren und damit das Publikum begeistern.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zu den PeeWees und deren neuen Headcoach Nicole Schynol passt der Spruch „gesucht und gefunden“ wie die Faust aufs Auge. Die Mini Titans sind unter ihrer neuen Trainerin aufgeblüht und die Gruppe wächst stetig. Mit viel Freude zeigten sie sowohl auf dem Sportplatz, bei externen Auftritten wie beispielsweise im Wolfgangstift und im Hangar als auch bei der Kinderweihnachtsfeier, was sie für große Fortschritte gemacht haben. Wie immer konnte das jeweilige Publikum von den strahlenden Kids gar nicht genug bekommen und klatsche begeistert und lautstark Beifall.

 

 

Am Ende des Jahres war die Abteilung inzwischen auf ca. 220 Mitglieder angewachsen und bleibt damit die 2. größte Abteilung des TSV Roßfeld.

Tabellen

Bezirksliga Baden-Württemberg

1 Heidelberg Hunters 14 0
2 Offenburg Miners 10 2
3 Kuchen Mammuts 6 8
4 Reutlingen Eagles 6 10
5 Crailsheim Titans 0 16

2. Damenbundesliga

1 Braunschweig FFC 10 2
2 Hannover Grizzlies 8 4
3 Hamburg Blue Devilyns 6 6
4 Spandau Bulldogs 0 12
1 Crailsheim Hurricanes 12 0
2 Stuttgart Scorpions Sisters 7 5
3 Saarland Hurricanes 5 7
4 Tübingen Red Knights 0 12
1 Cologne Falconets 12 0
2 Cologne Ronin 8 4
3 Aachen Vampires 4 8
4 Mönchengladbach Wolfpack 0 12
1 Wuppertal Greyhounds 10 2
2 Bochum Miners 8 4
3 Bielefeld Bulldogs 6 6
4 Solingen Paladins 0 12